Hajo Ludwig Rudolf   H o l b o r n

Vater: Louis Christian Friedrich Holborn, geb.: 29.9.1860 in Göttingen, Beruf: Physiker, Direktor der physik. Reichsanstalt in Berlin - Charlottenburg.  ( 356 )                                                             

Mutter: Helene Catharina Wilhelmine Holborn, geb. Bußmann, * 15.12.1867 in Aurich   (1794 )                                 

Ehefrau von Hajo Holborn:                        Annemarie Holborn geb. Bettmann                     * 10.06.1902 in   Heidelberg

359 Hajo Holborn

Hajo Ludwig Rudolf Holborn

Lebenslauf des Hajo Ludwig Rudolf Holborn in Kurzfassung: (359)                          

1902 : geboren am 18. Mai in Berlin                                                                             

1924: Promotion bei Friedrich Meinecke                                                                        

1926: Privatdozent in Heidelberg                                                                                   

1931: Inhaber des Carnegie-Lehrstuhls für Geschichte und Internationale Beziehungen an der   Deutschen Hochschule für Politik. Zugleich Privatdozent an der Universität Berlin            

1933: Emigration in die Vereinigten Staaten von Amerika                                               

1936 - 1942: Professor der Diplomatie in der Fletcher School of Law and Diplomacy in   Medford/ Massachussetts                                                                                                       

ab 1934: Gastprofessor, später Professor für Geschichte an der Yale University             

1940 / 1953: Gastprofessuren an der Harvard University, Stanford University und Columbia University

1942 - 1945: Sonderbeauftragter und Leiter der Research and Analysis Branch, Office of Strategic Services

seit 1946: Berater des State Department für deutsche und europäische Angelegenheiten in Washington, D.C. Mitglied des Beratungsausschusses für die Veröffentlichung der “ Documents of German Foreign Affairs”

1960: Direktor des American Council on Germany / Verleihung des großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

1963: Ernennung zum amerikanischen Herausgeber der Dokumente zur deutschen Außenpolitik 1919 - 1945, die gemeinsam von deutschen, französischen, englischen und amerikanischen Gelehrten ediert werden.

1966: Vizepräsident der American Historical Association

1967: Präsident der American Historical Association / Verleihung des Doctor of Human Letters der University of Chicago / Verleihung des Sterns zum großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland / Verleihung des Ehrendoktors der Philosophischen Fakultät der Freien Universität Berlin   

1969: Verleihung des 1. Inter Nationes Preises am 19.6.1969

1969: gestorben am 20.6.1969 in Bonn                                                          

 

Was bedeutet der Begriff  “Inter Nationes”?.  Auszug aus Wikipedia.de:

Inter Nationes war ein eingetragener Verein, der 1952 in Bonn gegründet wurde und bis zum 21.9.2000 bestand. An diesem Tag fusionierte der Verein mit dem Goethe-Institut, das von 2001 bis 2003 Goethe-Institut Inter Nationes hieß. Vereinszweck war die Herstellung und der Vertrieb von Informationsmaterial über deutsches Kulturgut im Ausland.  In Bonn organisierte Inter Nationes die Betreuung ausländischer Staatsgäste und Staatsbesuche. Inter Nationes wurde in dem genannten Zeitraum weltweit tätig und verteilte Informationen und Literatur über Deutschland über die Auslandsvertretungen und später über die Goethe-Institute in der ganzen Welt.                                                                                                            

                                 Ende des Auszuges in Wikipedia

Hajo Holborn hat als erster Preisträger aus Anlass des zwanzigjährigen Bestehens der Bundesrepublik Deutschland den gestifteten Inter Nationes Preis in dankbarer Anerkennung seiner Dienste um die Verständigung der Völker erhalten. Die Urkunde wurde in Bad Godesberg am 19.6.1969 ausgestellt und überreicht. Nur wenige Stunden nach der Preisverleihung verstarb Hajo Holborn in der Nacht zum 20.6.1969.

Es ist durch die Verlagsgesellschaft Rudolf Müller in Köln ein Buch mit dem Titel:

Hajo Hollborn - Inter Nationes Preis 1969

erschienen. Im Vorwort wird darin vermerkt, dass die Monographie Festschrift und Nachruf zugleich ist. Das 203 Seiten umfassende Werk beschäftigt sich ausschließlich mit dem Schaffen und Wirken des Genannten, der zu  unserem noch überschaubaren Stammbaum gehört, so dass wir sehr stolz sein können, einen so weitblickenden Namensträger in unseren Reihen zu haben. Es können in diesem geschichtlichen Rückblick nicht alle Reden, die in dem mir vorliegenden Buch vollständig abgedruckt sind, abgeschrieben werden. Es sollen deshalb hier nur zwei der wichtigsten Ansprachen zu lesen sein. Weiter unten ein Auszug aus der Rede von Kurt Birrenbach, als erstes jedoch die Ansprache vom  Staatssekretär Günter Diehl in voller Länge:

Überreichung des Inter Nationes Preises 1969

Hochzuverehrender Herr Professor Holborn,                                                                  

meine sehr verehrten Damen, meine Herren, liebe Freunde!

Ich führe den Willen der Mitglieder von Inter Nationes aus, Herrn Professor Holborn den erstmals verliehenen Inter Nationes Preis zu überreichen. Weil es das erste Mal ist, dass der Preis verliehen wird, sollte ich wohl sagen, wie wir dazu gekommen sind, ihn einzurichten. Die Mitglieder von Inter Nationes wollten im Bereich der Wissenschaft, der Literatur und der Kunst ein Zeichen für ihren Glauben setzen, dass Deutschland nur leben und blühen kann in einem innigen Umgang, in einem innigen Austausch mit seiner Umwelt. Wir sind durch unsere Lage, durch unsere Geschichte, aber auch durch die besten unserer geistigen Traditionen Weltbürger, und so meinten wir, dass es gut wäre, einen Preis zu stiften, der eben dieses auszeichnet, dass ein bedeutender Mann oder eine bedeutende Frau ein Lebenswerk daransetzen, zwischen den Völkern eine enge Verbindung, ein tieferes gegenseitiges Verständnis zu bewirken.

Als wir das beschlossen hatten, kamen wir überein, dass wir das erste Mal diesen Preis verleihen wollten in dem Jahre, in dem die Bundesrepublik Deutschland 20 Jahre besteht. Und schon daraus können Sie mit Gewissheit erkennen, dass wir eine sehr intensive Überlegung angestellt haben, wer der Erste sein soll, der diesen Preis erhalten könnte. Wir wollten damit ein Beispiel geben für die Qualität dieser Auszeichnung, und unsere Wahl ist dann auf Professor Holborn gefallen.

Ich denke, dass das, was Herr Dr. Birrenbach gesagt hat über die Persönlichkeit und das Werk des Preisträgers, unsere Entscheidung in vollem Umfange rechtfertigt. Dieser Preis besteht - abgesehen davon, dass unserer Meinung nach geistige Arbeit immer der finanziellen Stütze bedarf - in erster Linie darin, daß wir uns vorgenommen haben, dem Werk des Preisträgers in dem Bereich, in dem wir tätig sein können, eine weitere Resonanz zu geben. Wir werden über Herrn Professor Holborn eine Monographie veröffentlichen.

Sie, Herr Professor, waren so gütig, nach Ihrer Wahl einige Kernstücke aus Ihrer wissenschaftlichen Arbeit für die Monographie zur Verfügung zu stellen. Diese wird ferner die vita enthalten, dann, wie wir hoffen, eine auch für Fachleute interessante Übersicht Ihrer Arbeiten und die Laudatio, die Herr Dr. Birrenbach heute gehalten hat. Ich denke, dass es noch eine Zugabe von besonderem Reiz geben wird für alle Freunde der Geschichtsschreibung, nämlich einen Aufsatz, der eigens aus diesem Anlaß geschrieben werden wird über die deutsch-amerikanischen Beziehungen.

Es ist mir eine besondere Freude, Herr Professor Holborn, Ihnen auch die Glückwünsche der Bundesregierung und des Bundeskanzlers überbringen zu dürfen. Sie sehen hier heute viele Ihrer Freunde. Der Kreis von Menschen, der sich hier versammelt hat, spiegelt das wieder, was Herr Dr. Birrenbach geschildert hat: die enge und höchst fruchtbare Verbindung von Wissenschaft, von Überzeugung und von Politik. Das Verhältnis der Wissenschaft zur Politik ist ja nicht immer frei von Spannungen und kann ihrer wohl auch nicht völlig entraten. Sie haben, was doch selten ist, diese Verbindung in einer idealen Weise repräsentiert, indem Sie die Lehren der Vergangenheit und die Erkenntnisse der Gegenwart umgesetzt haben in eine praktische politische Beratung der Männer, die des Rates bedürftig waren; es darf Sie mit Genugtuung erfüllen, dass die Politiker immer offen waren für Ihren Rat, und wie wir heute sehen bei einigen unserer Freunde aus der deutschen Politik, die hier sind, auch dankbar  waren, und es heute noch sind, für Ihre Hilfe. Als ein äußeres  Zeichen dieses Dankes darf ich Ihnen jetzt die Urkunde überreichen, die ich verlese:

“Inter Nationes verleiht durch Beschluß der Mitgliederversammlung vom 16. Mai 1969 zum erstenmal den aus Anlaß des 20jährigen Bestehens der Bundesrepublik Deutschland gestifteten Inter Nationes Preis an Professor Hajo Holborn in dankbarer Anerkennung seiner Verdienste um die Verständigung der Völker.

Bad Godesberg, 19. Juni 1969”

In Verehrung meinen allerherzlichsten Glückwunsch!

                         Ende der Ansprache vom Staatssekretär Diehl

 

Kurt Birrenbach, Mitglied des Bundestages:      Text nur auszugsweise. Umfang 8 vollständige Seiten:

Laudatio auf Hajo Holborn

Verehrter, lieber Herr Professor Holborn!                                                                       

Meine verehrten Damen und Herren!

Es ist für mich eine große Ehre, anläßlich der Verleihung des Inter Nationes Preises  an Professor Hajo Holborn die Würdigung seiner Verdienste um die deutsch - amerikanischen Beziehungen vortragen zu dürfen. Gegenstand meiner Laudatio wird nicht das Verdienst Hajo Holborns als Historiker sein. Die Würdigung des Gelehrten Holborn muß später einer hierfür qualifizierteren Persönlichkeit vorbehalten bleiben. Ich möchte mich ausschließlich mit den Verdiensten Hajo Holborns um die deutsch - amerikanischen Beziehungen befassen. Holborns Verdienste bewegen sich auf drei Ebenen:       Holborn als Deuter deutscher Geschichte in Amerika,                                    Holborn als Ratgeber der amerikanischen Regierung beim Aufbau einer Militärverwaltung im besetzten Deutschland und der Überführung der militärischen auf die zivile Verwaltung und schließlich Holborn als Interpret der deutschen Politik in Amerika und der amerikanischen Politik in der Bundesrepublik. ...................>

Zwei Generationen amerikanischer Historiker an Universitäten und Colleges des Landes sind seine Schüler gewesen, darunter auch bedeutende Persönlichkeiten aus dem politischen Bereich. Holborn hat damit maßgeblich das Urteil der amerikanischen Geschichtswissenschaft über die deutsche Geschichte beeinflußt. Sein bedeutendstes Werk “A History of Modern Germany” ist in drei umfangreichen Bänden im letzten Jahrzehnt in den USA erschienen. ............................>

Holborn ist einer der wenigen nicht in den USA geborenen Historiker, der zum Präsidenten der “American Historical Association” (1967) gewählt wurde. Worin bestand nun Holborns Einfluß als Gelehrter auf das deutsch-amerikanische Verhältnis? An entscheidenden Wendepunkten der deutschen Geschichte, zur Zeit der Herrschaft des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland, des zweiten Weltkrieges und des Versuchs eines Wiederaufbaues eines demokratischen Deutschland nach 1945 war es Holborn möglich, der amerikanischen Welt die deutsche Geschichte als Ganzes in objektiver Weise darzustellen. Holborn verstand es, seinen Zuhörern und Lesern zu erklären, daß die Geschichte der Deutschen nach der Gründung des Bismarckschen Reiches nicht - wie viele innerhalb und außerhalb unserer Grenzen nach 1933 annahmen - notwendigerweise in einem totalitären Staat aggressiven Charakters enden mußte. .........................>

Ohne diese Erkenntnis, die sich langsam in der amerikanischen Führung und im amerikanischen Volk durchsetzte, wäre die Einbeziehung der Bundesrepublik in das Konzert der freien westlichen Nationen nie oder zumindest auf lange Zeit nicht möglich gewesen. ......................>

Es ist beglückend zu wissen, daß Hajo Holborn in dieser geistigen Auseinandersetzung in den USA nicht alleine stand. Es besteht aber kein Zweifel, daß die Stelle, von der aus er lehrte, die Kraft und Lauterkeit seiner Persönlichkeit sowie seine unbestrittene wissenschaftliche Objektivität ihm ein Echo verschafften, das in all diesen Jahren in Amerika kaum seinesgleichen hatte. ...............................>

Das Ergebnis seiner Arbeiten und Ideen fand seinen Niederschlag in der Veröffentlichung seines Buches, das 1947 unter dem Titel “ American Military Government, Military Policy and Organization” herauskam. Das Buch hat auf die für die deutschen Fragen entscheidenden Persönlichkeiten großen Einfluß gehabt. Zu diesen gehörte insbesondere der damalige amerikanische Oberbefehlshaber in Deutschland, General Clay, dem unser Land so viel verdankt. ................................>

Wenn diese Amerikaner so dachten, wie sie es getan haben, so war sicherlich einer der Gründe dafür das Wirken Hajo Holborns an einer entscheidenden Nahtstelle der amerikanischen Politik zwischen State Department und War Department. ................>

Als Hajo Holborn auf Anregung Walter Lippmans den “Zusammenbruch des europäischen Staatensystems” herausgab, setzte er sich dafür ein, Deutschland eine neue Chance freiheitlicher demokratischer Entwicklung zu bieten. Ohne Deutschland würde eine freiheitliche staatliche Ordnung in Europa nicht möglich sein. ..............>

Sein Weg führte ihn zu von Brentano, dem zweiten Außenminister der Bundesrepublik, und zu den führenden Perönlichkeiten im Auswärtigen Amt, wie Prof. Hallstein, Prof. Carstens, den er von Yale her kannte, Staatssekretär Duckwitz, Staatssekretät Scherpenberg, Staatssekretär von Hase, Prof. Grewe und zu zahlreichen Parlamentariern aller deutschen Parteien. Über seine politischen Besprechnungen berichtete Holborn zu Hause dem State Department und dem Pentagon. An der Objektivität und Deutschland-Freundlichkleit dieser Berichte kann kein Zweifel bestehen. ..................................>

Vor der historischen Reise Präsident Kennedys nach Deutschland beriet er den Präsidenten. Auf Grund seines Rates hielt der Präsident die bedeutendste Rede in Deutschland in der Paulskirche in Frankfurt. Das scherzhafte Wort “Alaaf”, das dieser nach der anfangs etwas frostigen Atmosphäre in Köln in seine Rede einflocht, gewann Kennedy die Herzen aller Kölner. Diese Wendung ging auf den persönlichen Rat Holborns zurück.  .........................

Die Tätigkeit Holborns als Wanderer zwischen beiden Welten, als wohlwollender Interpret der deutschen Politik in Washington und der amerikanischen Politik in Bonn, wird ihrerseits ihren Niederschlag finden in einem Werk, mit dem Hajo Holborn begonnen hat und das in der Reihe “American Foreign Policy Library” erscheinen wird. In dieser Reihe sind bedeutende Werke über das Verhältnis der Vereinigten Staaten zu Frankreich, England, Italien und anderen Staaten erschienen. Der Band USA-Germany wird von Hajo Holborn geschrieben werden. Seine drei wichtigsten Bemühungen um das Verständnis der amerikanischen und deutschen Nation gipfelten, und das ist nicht verwunderlich bei einem Gelehrten wie Holborn, in drei wissenschaftlichen Werken:  seine Deutung der deutschen Geschichte in seinem Werk “ A History of Modern Germany”, seine Gedanken über den Übergang der militärischen zur zivilen Verwaltung im besetzten Deutschland in dem Werk “ American Government, Military Policy and Organization” und seine Interpretation der deutschen Politik in seinem zukünftigen Werk, das in der Foreign Policy Library erscheinen wird. Lassen Sie mich in Würdigung der Verdienste Hajo Holborns um die deutsch-amerikanischen Beziehungen mit einigen abschließenden Worten enden.

Die Bundesrepublik hat die Verdienste Holborns 1960 durch die Verleihung des großen Bundesverdienstkreuzes, 1967 durch die Verleihung des Sterns zum großen Bundesverdienstkreuz geehrt. Die deutsche Wissenschaft hat ihn 1967 durch die Verleihung des Ehrendoktors der philosophischen Fakultät der Freien Universität Berlin gewürdigt, von der der Gelehrte ausgegangen war, als er Deutschland verließ. Der Preis, mit dessen Verleihung Inter Nationes Hajo Holborn heute ehrt, ist ein neues Zeichen der Dankbarkeit, mit welchem das neue Deutschland Hajo Holborn auszeichnet. .............................>

Wir danken Hajo Holborn für das große Verdienst, das er sich um die deutsch-amerikanische Beziehungen erworben hat, und bedauern nur zutiefst, daß seine hochverehrte Gattin aus Krankheitsgründen nicht in der Lage ist, in dieser Stunde an der Seite ihres Mannes zu stehen. Lieber Herr Hollborn, darf ich Ihnen versichern, daß Sie in Ihrer alten Heimat zahlreiche Freunde haben, die Ihnen in Verehrung und Dankbarkeit zugetan sind.

                            Ende der Laudatio durch Kurt Birrenbach

 

Übersicht von Büchern, die Hajo Holborn geschrieben hat. (nicht vollständig!):

1.)Deutsche Geschichte in der Neuzeit:                                                                                 

Band I:    Das Zeitalter der Reformation und des  Absolutismus ( bis 1790 )                      

Band II:   Reform und Restauration, Liberalismus und Nationalismus ( 1790 - 1871 )        

Band III:  Das Zeitalter des Imperialismus ( 1871 - 1945 )

2.) A History of Modern Germany / 1840 - 1945

3.) Ulrich von Hutten